Bild: Filmstill aus THE BURIAL OF KOJO 2018 von Blitz Bazawule

THE BURIAL OF KOJO

FREITAG, 11. OKTOBER 2019, 20:15 Uhr

Carl-Amery-Saal/Gasteig München

R: Blitz Bazawule, Ghana 2018, OmeU, 80 Min.

Die junge Protagonistin Esi erzählt von ihrer Kindheit mit ihrem Vater Kojo und ihrer Mutter Ama in einem idyllischen Stelzendorf im ländlichen Ghana. Eines Tages erhält sie einen heiligen weißen Vogel, der von der Krähe gejagt wird, die das „Zwischenreich“ regiert. Kurz darauf kommt Esis Onkel Kwabena zu Besuch und wühlt eine in Vergessenheit geglaubte Familientragödie auf. Als Kojo verschwindet, hat Esi Visionen von der Krähe und erkennt, dass sie die einzige ist, die ihren Vater finden kann. Mit magisch-realistischen Bildern versetzt uns Regisseur Blitz Bazawule in wunderschöne Gegenden Ghanas sowie in Welten, die zwischen Leben und Tod existieren.

Hier geht’s zum Trailer.

Über den Regisseur:

Blitz (Samuel) Bazawule, 1982 in Accra geboren, lebt heute im New Yorker Stadtbezirk Brooklyn. Unter dem Künstlernamen Blitz the Ambassador erschien 2009 sein erstes HipHop-Album Stereotype,drei weitere folgten. Nach Veröffentlichung seiner beiden Kurzfilme Native Sun (2011) und Diasporadical Triologia (2016) realisierte er in Ghana The Burial of Kojo mit Microbudget und LaienschauspielerInnen.

Hier geht’s zur Website des Regisseurs.

Hier geht’s zur Musik von Blitz the Ambassador auf SoundCloud.

About Don Pasquale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.