Donnerstag , 29 Oktober 2020
de
Marwa Zein©ORE Productions / Marwa Zein Arbab

Filmgespräch

SAMSTAG, 10. OKTOBER 2020

Carl-Amery-Saal/Gasteig

Im Anschluss an den Film KHARTOUM OFFSIDE
Gespräch mit Regisseurin Marwa Zein
Moderation: Seggen Mikael (DOK.fest München/DOK.network Africa)

Marwa Zein wurde 1985 als Kind sudanesischer Eltern in Mekka/Saudi-Arabien geboren. Sie studierte Regie in Kairo, gründete in Khartum ihre eigene Produktionsfirma ORE Productions und arbeitet seit 2014 als Programmkuratorin beim Sudanese Independent Film Festival. Derzeit studiert sie zudem an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Auf ihre preisgekrönten Kurzfilme A GAME und ONE WEEK, TWO DAYS folgte ihr Dokumentarfilmdebut KHARTOUM OFFSIDE, das bei den 15. African Movie Academy Awards in Nigeria als bester Dokumentarfilmn des Jahres 2019 ausgezeichnet wurde.

Ursprünglich reiste Marwa Zein nach Khartum, um einen Kurzfilm über Frauenfußball in einem Land mit autoritärem, streng-islamistischem Regime zu drehen. Doch als sie die freiheitsliebenden Sportlerinnen erstmals traf, erkannte sie das enorme Potenzial ihrer „Geschichte“. Aus dem einwöchigen Aufenthalt wurden drei Monate – viereinhalb Jahre vergingen bis zur Fertigstellung des Dokumentarfilms.

KHARTOUM OFFSIDE ist der Versuch, ein ehrliches Bild von den Zuständen im Sudan, kurz vor Absetzung des Diktators Omar al-Baschir, zu zeichnen und der Welt zu vermitteln, wie vor allem Frauen den dortigen repressiven Gesetzen begegnen.

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Marwa Zein über den friedlichen Protest und Zusammenhalt ihrer Protagonistinnen, über Dreharbeiten unter erschwerten Bedingungen und eindrucksvolle Bilder, die stereotypisierten Vorstellungen vom Sudan entgegenwirken.

www.marwazeinarbab.wordpress.com

www.vimeo.com/marwazein