Grusswort

the-revolution-wont-be-televisedBereits zum sechsten Mal in Folge laden die Afrikanischen Filmtage in den Münchner Gasteig, um Einblicke in afrikanisches Filmschaffen und neue Perspektiven auf den heterogenen Nachbarkontinent zu ermöglichen. In einer Zeit, in der die Welt nur mehr global zu fassen ist, verdeutlichen die in diesem Jahr ausgewählten Filme einmal mehr sowohl die untrennbare Verbundenheit von afrikanischer Geschichte und Gegenwart als auch die enge Verflechtung Afrikas mit dem Rest der Welt. Vier Spielfilme und drei Dokumentarfilme aus unterschiedlichsteles-sauteursn Ländern erzählen in filmisch-künstlerischer Mannigfaltigkeit von der Entstehung und Entwicklung des Afrikanischen Kinos sowie von politisch aktuellen Themen und Problematiken, die sich längst auch außerhalb der geographischen Grenzen Afrikas bemerkbar machen. Im Kino weicht der einstige Blick auf das kulturell Fremde dann immer häufi ger dem gemeinsamen Erleben filmisch umgesetzter, afrikanisch-europäischer Realitäten. In diesem Sinne wünschen wir bereichernde und unterhaltsame Stunden!

Jokko Connection e.V. und Münchner Stadtbibliothek