SKULLS OF MY PEOPLE

 

 

Skulls of my People

R: Vincent Moloi, Südafrika 2016, OmeU, 67 Min.

Skulls of my People dokumentiert den Umgang der Bundesregierung mit dem Genozid der Deutschen an den Herero und Nama in Namibia zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Kamera begleitet die Mitglieder der Ovaherero Genocide Foundation bei ihrem Kampf um Anerkennung dieses Völkermords. Doch ihre Forderungen nach einer formalen Entschuldigung, Entschädigungszahlungen sowie der Rücküberführung von Schädeln und Knochen ihrer Vorfahren nach Namibia, die einst für pseudo-wissenschaftliche Untersuchungen nach Deutschland verschleppt wurden, bleiben weitestgehend ungehört.

Vincent Moloi kam kurz nach Beginn des Schüleraufstands von Soweto in Südafrika zur Welt. Er dreht Dokumentar- und Spielfilme, als sein Mentor gilt der Regisseur Terry George (Hotel Rwanda, 2005). 2013 lieferte er mit Barea einen Beitrag zur African Metropolis – einer vom Goethe-Institut Südafrika und Steven Markovitz (Executive Producer) initiierten Reihe von Kurzfilmen über sechs afrikanische Großstädte.

Dieser Film wird präsentiert in Kooperation mit dem DOK.fest München.

Check Also

DIE 7. AFRIKANISCHEN FILMTAGE

Die 7. AFRIKANISCHEN FILMTAGE finden vom 05. – 08. Oktober 2017 im Gasteig München statt. ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.