Filmstill aus LES BIENHEUREUX

LES BIENHEUREUX

SONNTAG, 14. OKTOBER 2018, 18:00 UHR

Carl-Amery-Saal/Münchner Gasteig

Spielfilm: Algerien/Belgien/Frankreich 2017, 102 Minuten, OmenglU, Regie: Sofia Djama

Am Abend ihres 20. Hochzeitstages geraten Amal und Samir, ehemalige Aufständische von 1988, in einen heftigen Streit über ihren Sohn, der mit Freunden Joints raucht und nachts durch die leeren Straßen zieht. Während Amal ihm Zukunftsperspektiven im Ausland ermöglichen möchte, glaubt Samir an das Glück seiner Familie hier in Algerien.

Les Bienheureux zeichnet das feinfühlige Porträt der Stadt Algier nur wenige Jahre nach Ende des Bürgerkriegs. Mit erstaunlicher Empathie und präzisem Blick gelingt der Regisseurin die generationenübergreifende Darstellung einer innerlich zerrissenen Gesellschaft, in der der islamische Konservativismus gesiegt hat.

Über die Regisseurin:

Sofia Djama, 1982 an der algerischen Westküste geboren, studierte Literaturwissenschaften in Algier. Die Verfilmung ihrer Kurzgeschichte Mollement, un samedi matin wurde auf dem Internationalen Kurzfilmfest in Clermont-Ferrand gleich zweifach ausgezeichnet. Anschließend widmete sie sich den Drehbuch- und Regiearbeiten zu ihrem ersten Spielfilm Les Bienheureux.

Den Trailer gibt’s hier.

Veranstalterinnen: Sahra Aboudarar, Ines Rehm & Leni Senger (Jokko Connection e.V.) in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek.

7,00 Euro / ermäßigt 5,00 Euro

Check Also

GB SCHICKT „I AM NOT A WITCH“ INS RENNEN UM EINE OSCAR-NOMINIERUNG

Großbritannien schickt I AM NOT A WITCH, den Eröffnungsfilm der AFRIKANISCHEN FILMTAGE MÜNCHEN 2018, ins ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.