Machérie Ekwa Bahango

Neue Filme aus dem Kongo: Machérie Ekwa Bahango

Heute stellen wir eine junge kongolesische Drehbuchautorin und Regisseurin vor: Machérie Ekwa Bahango, 1993 in Kisangani im Nordosten der D. R. Kongo geboren, nahm während ihres Jurastudiums an Drehbuch- und Regieworkshops teil. 2016 schrieb sie sechs Episoden für die Serie Nakisa: Lobi Mokola ya Sika (Nakisa: Tomorrow is a New Day).

Ihr Spielfilmdebut MAKI’LA – mit Amour Luzolo Lombi und Fidéline Kwanza in den Hauptrollen – widmete sie den Straßenkindern Kinshasas, die ihrer Erfahrung nach, wie alle Menschen, von Freundschaft und Liebe träumen.

Machérie Ekwa Bahango möchte andere kongolesische Frauen inspirieren, eigene Filme zu drehen. Sie gehört einer Gruppe junger Filmschaffender in Kinshasa an, die das kongolesische Kino wiederbeleben und Projekte nicht zuletzt für das heimische Publikum realisieren.

Am Sonntag, den 13.10.2019, beenden wir die 9. Afrikanischen Filmtage München um 20.15 Uhr mit MAKI’LA.

Hier geht’s zum Trailer.

Hier geht’s zum Gespräch mit Machérie Ekwa Bahango auf www.arsenal-berlin.de.

Poster: MAKI’LA 2019 von Machérie Ekwa Bahango

About Ines Rehm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.