©Filmstill: JUWAA von Nganji Mutiri, 2021
©Filmstill: JUWAA von Nganji Mutiri, 2021

JUWAA

SAMSTAG, 22. OKTOBER 2022, 20:30 UHR

GASTEIG HP8, HANS-PREIßINGER-STRAßE 8, MÜNCHEN-SENDLING

REGIE: NGANJI MUTIRI, DR KONGO/BELGIEN 2021, 85 MIN., OMEU (SPIELFILM)

Der 10-jährige Amani wohnt mit seinen Eltern in Kinshasa. Eines Nachts muss er erleben, wie seine Familie überfallen und sein Vater dabei getötet wird. Auch von seiner Mutter Riziki, einer politischen Journalistin, wird er kurze Zeit später getrennt. Zehn Jahre nach den traumatischen Ereignissen reist Amani zum Studium nach Brüssel, wo Riziki mittlerweile mit ihrem neuen Partner lebt. Das unterdrückte Trauma der gemeinsam durchlebten, tragischen Nacht dringt an die Oberfläche und mit ihm Gefühle von Schuld, Wut und Trauer. Der Vorwurf des Alleingelassenwordenseins belastet die Mutter-Sohn-Beziehung und ein schmerzhafter Heilungsprozess setzt ein.

Nachdem JUWAA beim FESPACO 2021 in Burkina Faso Weltpremiere feierte, wurde Babetida Sadjo beim Durban International Film Festival 2022 zur besten Nebendarstellerin (Riziki) gekürt.

Anschließend: Gespräch mit Regisseur Nganji Mutiri

www.filmjuwaa.com

Tickets: € 7,00 / ermäßigt € 5,00 ** Abendkasse je eine Stunde vor Filmbeginn am München Ticket-Schalter im Gasteig HP8 in der Halle E ** Vorverkauf bei München Ticket ab dem 3.10.2022, www.muenchenticket.de, Telefon 089 – 54 81 81 81

MVV: U3 „Brüdermühlstraße“ oder Bus 54 „Schäftlarnstraße“

Die Afrikanischen Filmtage München werden veranstaltet vom gemeinnützigen Verein Afrikanische Filmtage MUC e.V. in Kooperation mit Filmstadt München e.V. und der Münchner Stadtbibliothek.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuell gültigen coronabedingten Schutz- und Hygienemaßnahmen statt. Nähere Informationen finden Sie unter www.gasteig.de.

About Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.